Jahresabschluss 2019 & Zusammenfassung Nachbesprechung 39. Repair Café Graz

Hallo Repair Café Interessierte(r),

Das Jahr 2019 geht zu Ende und zum Abschluss möchten wir euch zum Einen über das Erreichte des vergangenen Jahres informieren und zum Anderen auch über die inzwischen stattgefundene Nachbesprechung des letzten Repair Cafés unserer Gruppe im November.

 

Nächste uns bekannte Termine 

Sa. 11.01. - Repair Café Weiz - Doktor-Karl-Widdmann-Straße 2a, 8160 Weiz
Sa. 11.01. - Repair Café Stattegg - Sportbistro,  Am Wiesengrund 6,  8046 Stattegg
Sa. 11.01. - Reparier-Bar Gleisdorf - Polytechnische Schule, Alois Grogger-Gasse 12, 8200 Gleisdorf
Sa. 18.01. - 40. Repair Café Graz - Traumwerk/spektral, Lendkai 45, 8020 Graz
Sa. 25.01. - Repair Café Hitzendorf - Jugendraum, Hitzendorf 129, 8151 Hitzendorf
Fr. 31.01. - Repair Café Leibnitz - Kompetenz-Zentrum, Karl-Morre-Gasse 11, 8430 Leibnitz
Sa. 01.02. - Reparatur MARKT Semriach - Gemeindesitzungssaal, Markt 27, 8102 Semriach
Fr. 07.02. - Repair Café Mosaik - Mosaik TaB Deutschlandsb., Soloplatz 1-3, 8530 Deutschlandsberg
Sa. 08.02. - Reparier-Bar Gleisdorf - Polytechnische Schule, Alois Grogger-Gasse 12, 8200 Gleisdorf
Sa. 08.02. - Repair Café ECHO - Jugendzentrum ECHO, Leuzenhofgasse 4, 8020 Graz
Sa. 07.03. - Repair Café Premstätten - Pfarrheim Premstätten, Kirchweg 11, 8141 Premstätten
Sa. 14.03. - Reparier-Bar Gleisdorf - Polytechnische Schule, Alois Grogger-Gasse 12, 8200 Gleisdorf
Sa. 14.03. - 40. Repair Café Graz - Traumwerk/spektral, Lendkai 45, 8020 Graz
Fr. 27.03. - Repair Café Leibnitz - Kompetenz-Zentrum, Karl-Morre-Gasse 11, 8430 Leibnitz
Sa. 28.03. - Repair Café Lieboch - Q-Stall, Dorfstraße 13, 8501 Lieboch
Fr. 03.04. - Repair Café Pölfing-Brunn - Kompetenz-Zentrum, Gewerbepark 9, 8544 Brunn

 

Jahresabschluss - 2019 in Zahlen

Bei den 6 durchgeführten Veranstaltungen unserer Gruppe wurden folgende Reparaturversuche gestartet:
- 62 IT/Computer
- 53 Kaffeemaschinen
- 135 Unterhaltungselektronik
- 161 Haushalts(Klein)geräte
- 34 Handys/Smartphones/Tablet
- 2 Möbel/Einrichtungsgegenstände
- 99 Textil
- 105 Sonstiges (Spielzeug, Werkzeug, elektr. Einzelkomponenten, Freizeitequipment, ...)
Gesamt: 651 Reparaturversuche (~109/Veranstaltung)

Von mindestens 45 aktiven HelferInnen und UnterstützerInnen wurde (geschätzt) soviel ihrer wertvollen Freizeit für Tätigkeiten in und um das Repair Café Graz eingebracht:
- Hauptveranstaltungen: 931h
- Vor-/Nacharbeiten: 102h
- Nachbesprechungen: 120h
- Aufbereitung Zusammenfassungen/Newsletter: 53h
- Vernetzungstreffen: 64h
- Graz repariert: 14h
- Sonstige extern (Treffen mit Initiativen/Studenten/Presse..., Mithilfe bei anderen Gruppen): 92h
- Betreuung/Recherchen Anfragen (Mail, Social Media, Telefon, ...): 146h
Gesamt: ca. 1522 geleistete Stunden

 

Repair Café Themen - Organisatorisch

Aufgrund der Weihnachtszeit und Terminlage konnten zur Nachbesprechung leider weniger HelferInnen kommen, es wurden daher zur Veranstaltung selbst keine großen Themen besprochen sondern eher allgemein organisatorische Punkte abgearbeitet. Viele davon drehten sich um Themen, die derzeit (bzw. mittlerweile wieder) zentralisiert bei Andreas liegen. Im Sinne der Ausfall-Sicherheit, Koordination und Wissensverteilung sollen einige Punkte wieder auf mehr Leute verteilt werden.

Das bei dieser Nachbesprechung am stärksten diskutierte Thema war der Punkt der Finanz-Verwaltung. Seit jeher kümmert sich Andreas um Aufbewahrung und Handling der Spenden, Anschaffungen, anfallende laufende Kosten und allfällige Finanzierungen im Zusammenhang mit der Initiative. Dieses Handling wird immer transparent gehandhabt, die Anschaffungen immer besprochen und es gab nie Zweifel im Umgang oder mit den Ausgaben. Andreas genießt hier das vollste Vertrauen aller Repair Cafe HelferInnen (Danke dafür!). Trotzdem unterstützt er hier auch selbst den Wunsch und das Vorhaben, das finanzielle Handling auf breitere Basis zu stellen, sodass die Verantwortung nicht mehr bei einer einzelnen Person liegt und auch die Abwesenheit von (Kern-)Personen nicht zu Problemen führen kann. Es wurde besprochen, dass das Handling der Finanzen hier in nahezu selber Weise wie in einem Verein gemacht werden soll und mehrere Personen sowohl die Ausgaben freigeben/tätigen als auch Zugriff auf die finanziellen Mittel haben.
Die Schwierigkeit hier ist, dass im EU-Raum für Initiativen ohne klare rechtliche Persönlichkeit (das Repair Café ist kein Verein!) keine einfache Möglichkeit eines Kontos mit Zugriff durch mehrere Personen und klarer Regelung des Besitzes im Ausfalls-Falles besteht. Die Gründung eines Vereines nur um an ein Vereinskonto zu kommen wurde klar ausgeschlossen.
Nach vielen Recherchen konnte nun eine rechtlich einwandfreie und klare Möglichkeit gefunden werden. Diese bringt zwar etwas mehr Kosten mit sich bringt als ein Vereinskonto, es wurde aber trotzdem entschieden, dies umzusetzen. Verantwortliche und Legitimierte für die Finanzen wurden ebenfalls vorgeschlagen und angenommen. Hauptverantwortlich wird Reinhard, weitere Berechtigte werden Andreas und Diethard.

Ein weiterer Themenpunkt war Feedback, das uns nach der letzten Veranstaltung erreicht hat. Es gab einiges an positiven Rückmeldungen und ein paar Verbesserungsvorschläge. Zu diesen Vorschlägen:

• lange Wartezeit: die Wartezeit ergibt sich aus Andrang, HelferInnen-Verfügbarkeit und deren Fachgebiete. BesucherInnen werden soweit möglich in der Reihenfolge der Anmeldung unterstützt. Durch den inzwischen sehr großen Andrang sind bei uns längere Wartezeiten (>1.5h) leider nicht mehr zu vermeiden. Anmeldungen/Ankündigungen im Vorfeld helfen uns aber bei der Planung und Vorbereitung.

• stickige Luft: durch den starken BesucherInnen-Andrang wurde leider darauf vergessen, wie bei den vergangenen Veranstaltungen üblich, hin und wieder zu lüften. Wir werden uns bemühen in Zukunft wieder daran zu denken.

• laut: der Geräuschpegel ist leider von den Räumlichkeiten und der Menge an Personen abhängig, die wir schwer beeinflussen können. Wir werden aber mit dem Spektral & Traumwerk besprechen ob/wie es möglich/sinnvoll wäre (neben dem Teppich) weitere schalldämpfende Elemente (zB. schalldämpfende Paneele an den Wänden) anzuschaffen bzw. zu erstellen.

• "trödelnde" HelferInnen: die HelferInnen sind ebenso wie die BesucherInnen in ihrer Freizeit und aus eigener Motivation bei den Veranstaltungen dabei. Die Organisation des Repair Cafés stellt den Rahmen zur Verfügung und gibt ggf. Tipps, wir werden aber den Helferinnen und Helfern keinerlei Vorschriften/Vorgaben machen, wieviel "Durchsatz" sie zu erreichen haben, sich nicht untereinander auszutauschen oder Pausen zu verkürzen! 
Zur Erinnerung: das Repair Café ist eine Initiative von Freiwilligen, die sich selbst organisieren und ihre Freizeit einbringen. Wir werden von niemandem finanziert und niemand bekommt für seine Tätigkeit eine Entlohnung. Auch die Räumlichkeiten und viel Equipment bekommen wir kostenfrei von befreundeten Vereinen zur Verfügung gestellt. Das Ziel von Repair Cafés sind nicht nur Reparaturversuche, sondern vor allem auch Erfahrungen und Wissen zu teilen und weiterzugeben und Bewusstsein zu schaffen wie jede/r nachhaltig und idealerweise selbst Hand bei kleinen Problemen anlegen kann. Sollte unser Angebot vielleicht durch ein Missverständnis nicht den Erwartungen von BesucherInnen entsprechen, stehen in Graz auch viele Reparaturbetriebe ua. als Teil des Reparaturnetzes "GRAZ repariert" dafür bereit. Gerne helfen wir hier auch bei der Beratung des weiteren Vorgehens.

Bei der vergangenen Veranstaltung gab es besonders am Nachmittag einen Mangel an organisatorischen HelferInnen. Es wurde diskutiert/angeregt, dass hier im Notfall auch technische HelferInnen kurzfristig während der Veranstaltung zur Organisation wechseln könnten.

Es kam wieder die Problematik zur Sprache, dass nur wenige HelferInnen einen großen Überblick über das vorhandene Werkzeug und Inventar haben. Eine Inventarverwaltung wurde von Reinhard vorgeschlagen, die gleichzeitig als Sortier-/Räumhilfe und Nachkaufsliste dienen könnte.
Bei Verfügbarkeit eines Inventarsystems könnte dann auch ein extra Treffen zur Inventarisierung stattfinden.

Bei den vergangenen Nachbesprechungen haben sich die Themen immer weiter in generelle, nicht-veranstaltungsspezifische Richtungen entwickelt. Da dies nicht mehr hauptsächlich nur die dabeigewesenen HelferInnen betrifft, wurde vorgeschlagen, die Einladungen zu den Nachbesprechungen wieder an die komplette HelferInnen-Liste zu schicken. Dies soll den Personen ebenso einen Beitrag ermöglichen, auch wenn sie bei der jeweils letzten Veranstaltung nicht mit dabei waren. Eventuelle Rückfragen zu Terminfindungen der Nachbesprechung gehen trotzdem weiterhin nur an die Dabeigewesenen.

 


In eigener Sache:

Liebe Helferinnen und Helfer, Unterstützer, Partner und Gönner! 

Ich bin dankbar und überwältigt, wie viel nachhaltige Motivation in Euch steckt und wieviel Eurer kostbaren Freizeit Ihr für die Initiative der Repair Cafés (speziell in unserer Gruppe) aufbringt. Ohne Euch hätte aus der kleinen Gruppe aus Bastlern nicht eine mittlerweile über 20 Gruppen in der Steiermark umfassende Bewegung werden können. Die Zahl wächst nach wie vor und auch die Sichtbarkeit und Akzeptanz ist in vielen Regionen bereits in der Bevölkerung und Lokalpolitik angekommen und wird oft fraktionsübergreifend unterstützt. Verknüpfungen mit anderen nachhaltigen Initiativen und Ideen sind auch mittlerweile eher Regel als Ausnahme.
Das heurige Jahr war für uns das aktivste bisher, viele neue HelferInnen sind zu uns gestoßen und wir haben vielen Veranstaltungen und Initiativen in Graz zumindest Starthilfe gegeben. Die beeindruckenden Zahlen vom Beginn des Newsletters sprechen für sich und unsere Gruppe, dies ist aber nur der für uns sichtbare/messbare Anteil. Auch das Nicht-Messbare in den Köpfen der BesucherInnen, InteressentInnen und in der sich multiplizierenden Leistung der anderen (auch durch uns inspirierten) Gruppen wäre heute ohne Euch so nicht möglich!

DANKESCHÖN von ganzem Herzen und ich freue mich darauf, was wir gemeinsam in Zukunft noch schaffen werden!

Andreas


 

Liebe Grüße,
  das Repair Café Graz Team

---