Kurzzusammenfassung: Nachbesprechung 17. Repair Café Graz

Hallo Repair Café Interessierte(r),

wie gewohnt senden wir dir wieder eine Zusammenfassung aller Dinge wie wir in unserer Nachbesprechung zur letzten Repair Café Graz Veranstaltung besprochen haben. Ein Danke an alle Helfer und das Feedback zu unserer Veranstaltung!

Nächste Termine

• (Sa. 16.4. - Repair Café WEIZ)

• Sa. 21. 5. - 18. Repair Café Graz

• (Sa. 4.6. - 4. Repair Café Gratkorn)

• (Sa. 18.6. - Repair Café WEIZ)

• Sa. 23.7. - 19. Repair Café Graz

• (Sa. 23.9. - 5. Repair Café Gratwein/Strassengel)

• (Sa. 5.11. - 6. Repair Café Gratkorn)

Feedback 17. Repair Café Allgemein

Zu unserer 17. Repair Café Veranstaltung brachten Besucher 131 Sachen um mit Unterstützung unserer Helfer einen Reparaturversuch zu unternehmen. Auch diesmal konnten ca. 60% davon repariert oder verbessert werden.

Im Vergleich zum 16. Repair Café waren zwar nur ~10% mehr Besucher, dennoch war aus Sicht der Helfer der Andrang über den ganzen Tag auf hohem Niveau und die druchschnittliche Anwesenheitszeit der Besucher (inkl. Reparaturversuch) war ca. 2 Stunden.

Auch diesmal konnten wir den vorangemeldeten Besuchern einen etwas vorgezogenen Reparaturstart anbieten, was auch wieder gut angenommen wurde.

Angesichts der Besuchs- und Anmeldungszahlen und der Auslastung der Helfer sind wir der Meinung, dass wir unser derzeitiges Leistungs- und Kapazitäts-Limit pro Veranstaltung erreicht haben. Das Traumwerk/Spektral ist (auch im Vergleich der uns bisher angebotenen Alternativen) weiterhin der beste Standort für die Veranstaltung und die Zahl unserer aktiven Helfer ist zwar vergleichsweise hoch aber dennoch relativ stabil.
Daher werden wir vorerst keine weiteren Anstrengungen unternehmen unsere Bekanntheit zu steigern (das passiert sowieso über Mundpropaganda) und nur bei besonderen externen Veranstaltungen als Repair Café Graz teilnehmen.

Und obwohl es uns nicht leicht fällt fassen wir nun die Möglichkeiten von Limitierungen der Voranmeldungen/Besucher pro Veranstaltung stärker ins Auge.

Equipment / Ausstattung

Die Anschaffung der "Kleinteile", die bei der letzten Nachbesprechung beschlossen wurde ist abgeschlossen (Spezial-Bitsatz, iSclack, Spatel, Plektrons, lebensmittelechte Schmiere, Sugru) und auch der große Tisch für den Textil-Bereich wurde besorgt und eingeweiht. Die Textil-HelferInnen sind sehr zufrieden damit :)

Es wurde angemerkt, dass das Herräumen-bei-Bedarf der Reworking-Station nicht ideal ist, daher wird ab nächstem Mal die Station bereits bei den Vorbereitungen hergerichtet und vermutlich im Schmutzbereich zeitnah der Werkstatt zur Verfügung stehen. Hier können Löt-/Entlöt-/Heißluft-Arbeiten durchgeführt werden, bitte aber um Sorgfalt im Umgang mit dem Equipment (zB. nicht auf 400°C aufdrehen und stehenlassen).

Weitere Anschaffungen/Änderungen die besprochen und geplant wurden:

• Kabeltrommeln (4 Buchsen) mit unterschiedlicher Länge zur einfacheren Versorgung der Reparatur-Plätze (je 1x 10m, 15m, 20m, 25m)

• Koffer/Behältnis für Reworking-Station besorgen um Transport und Auf-/Abbau zu erleichtern

• "Tupperdosen" für Kleinteil-Equipment, das nicht im Sortimentskoffer ist. Korrekt beschriften (=Inventar)

• Besorgung bestimmter Stecker-Sets (Ersatzteile)

Helfer / Helfer-Themen

Wie beim letzten Mal besprochen wurde Valentin von Andreas mit allen organisatorischen Belangen vertraut gemacht, hat alle notwendigen Zugänge und einen Crashkurs in die Repair Café Graz Orga bekommen. Danke Valentin für die Unterstützung!

Der interne Kaffeemaschinen-Workshop wurde durchgeführt und wurde sehr gut angenommen. Das Feedback war sehr gut und auch andere befreundete Repair Cafés führen nun interne Workshops durch. Die Checkliste "Vorbereitung eines RC Graz im Traumwerk" wurde begonnen, ist aber noch nicht fertig.

Um mit dem Besucherandrang umzugehen, bitten wir alle HelferInnen auf die 1-Sache-pro-Besucher Richtlinie zu achten. Aus Fairnessgründen allen Besuchern gegenüber geht's leider nicht anders!
Die organisatorischen HelferInnen bitten wir hier auch bei der Anmeldung das den Besuchern nochmal zu sagen und pro Formular nur 1 Sache zu erfassen.
Anfragen auf Ausnahmen dieser Regel bitte immer mit der Orga besprechen.

Neue Helfer werden immer mit erfahrenen HelferInnen gepaart um Abläufe, Vorgehensweisen und Wissen auszutauschen und auch den allgemeinen Umgang beim ersten Mal Helfen zu erleichtern.

Es wäre auch toll, wenn am Abend nach der Veranstaltung noch ein paar HelferInnen mehr dableiben würden um das Aufräumen etwas zu beschleunigen und zu erleichtern. Andreas soll hier nicht mehr selbst mit anpacken, sondern sich auch hierbei mehr um die Koordination und Anleitung kümmern.

Auf die regelmäßig gestellte Frage, wieviel Zeit als HelferIn für jede Reparatur investiert werden soll, können wir leider keine eindeutige und einfache Antwort geben. Es obliegt der Einschätzung der HelferInnen ob die Erfolgschancen mit etwas mehr Zeit höher sind oder ob ein Reparaturversuch abgebrochen werden soll, da die Aussichten schlecht sind. Zur Einschätzung können auch Faktoren wie Verfügbarkeit professioneller Reparaturmöglichkeiten, anfallende Müll-Menge und Kosten/Aufwand eines Ersatzes bedacht werden.

Falls sich zu einer Repair Café Veranstaltung mehr Helfer melden als Plätze zur Verfügung stehen, ist dies kein Problem. Helfer können trotzdem kommen und sich über den Tag abwechseln oder bei anderen Reparaturen zuschauen, was gewünscht wurde.

Es wird auch ein weiterer interner Workshop organisiert werden, dieser wird über die Helfer-Liste gesondert ausgeschrieben. Das Thema wird voraussichtlich Handy-Reparaturansätze und -Vorgehensweisen.

Als letzte Maßnahme zum Umgang mit dem Besucherandrang wurde auch das Abhalten von Fokus Repair Cafés diskutiert, wo nur zu bestimmten Themen und mit Voranmeldung in kleinerem Rahmen Reparaturversuche unternommen werden. Diese Diskussion ist noch nicht abgeschlossen und hängt sehr von der Verfügbarkeit genügend HelferInnen ab. Möglicherweise ist es auch machbar, diese extern abzuhalten oder zu veranstalten.

Kommunikation / Präsentation

Eine größere Änderung: das Ausschreiben der Einladung zur Nachbesprechung wird in Zukunft nur mehr an die HelferInnen ausgeschickt. Die Rückmeldungen bzw. Teilnahme von Besuchern an der Nachbesprechung sind recht gering und daher wird für die Allgemeinheit dieser Termin nicht mehr angekündigt. Der Termin wird weiter öffentlich am Repair Café Kalender sichtbar bleiben. Die Zusammenfassung der Ergebnisse wird weiterhin per Newsletter an Alle ausgeschickt.

Alle zukünftigen internen Termin-Abfragen (zB. Nachbesprechung, Workshops, ...) werden ab sofort mittels Doodle an die gesamte interne Helferliste kommuniziert. Dies erhöht zwar ein wenig das Mail-Aufkommen für HelferInnen, aber wir hoffen dadurch auf bessere Koordination und Teilnahme bei den einzelnen Treffen.

Die Anpassung der Formulare (neue Felder zu Ankunfts- und Abschluss-Zeit) wurde gut angenommen, soll aber mit noch einem Feld zum Reparatur-Start ergänzt werden.

Der Wunsch nach einer englischen Version unserer Hausordnung wurde an uns herangetragen. Diese wird in Kürze erstellt.

Sonstiges

• der übernächste Termin wurde auf den 23.7. festgelegt

• ein Lob und Danke an Maria für das wieder überquellende, nachhaltige Buffet

Action Points

Andreas

• Termine eintragen und Doodles für interne Termine ausschicken

• Erstellung englische Hausordnung

• Erstellung Checkliste "Vor-/Nachbereitung Repair Café"

• Anpassung Reparaturformular

• Nachfragen externe Stellen bzgl. Möglichkeiten von Veranstaltungen

• Koordination Teilnahmen externe Veranstaltungen (GrazerUmweltZirkus, ...) und Anfragen von Repair Cafés

• Weiter Fertigstellung Todo-Liste für RC Vorbereitungen/Nacharbeiten

Valentin

• Organisation interner Helferworkshop

• weiter Übernahme/Unterstützung von Andreas

Andreas/Lui

• Besorgung Teile für Sicherungsboxen, Montage

• Besorgung zusätzliche Ersatzteile/Equipment

 

Ein Danke an alle Dagewesenen, Eure Unterstützung und Euer wertvolles Feedback!

 

Liebe Grüße, das Repair Café Graz Team.

---